Was ist Craniosacral Therapie?
Craniosacral Therapie ist eine manuelle Methode zur Evaluierung und Behandlung des Craniosacralen Systems - die Umgebung, in der Gehirn und Rückenmark funktionieren.

Der Name Craniosacral wird aus den medizinischen Fachwörtern für Schädel (cranium) und Kreuzbein (sacrum) gebildet. Schädel und Wirbelsäule sind auch die zentralen Regionen, mit denen sich die Therapie befasst.

Mit der Behandlung wird unter anderem eine Entspannung auf der Ebene des Bindegewebes erreicht. Das Bindegewebe ist das grösste Organ in unserem Körper. Es bildet viele Strukturen, umhüllt, schützt und kleidet aus. Es hat eine eigene Merkfähigkeit bezüglich Traumen physischen oder psychischen Ursprungs und reagiert darauf mit Verklebungen und Funktionsstörungen, welche sich mit den unterschiedlichsten körperlichen oder psychischen Symptomen bemerkbar machen. Alles ist also im Körper als Erinnerung gespeichert; der Körper vergisst nicht...

Die Merkfähigkeit des Bindegewebes bezieht sich aber natürlich auch auf positive Dinge. Diese sogenannten Ressourcen eines Menschen stellen denn auch einen wichtigen Ansatzpunkt für die Behandlung dar.

Da das Bindegewebe ebenso sämtliche Hirnstrukturen, das Rückenmark und jeden einzelnen Nerv umhüllt, führt dessen Spannungsminderung auch zu einer deutlichen Entspannung im Nervensystem.

Behandlungsablauf:
Die Behandlung ist sehr behutsam. In der Regel liegen Sie auf dem Rücken, in bequemer Kleidung. Durch spezielle Grifftechniken werden Sie auf dem Weg zur Entspannung begleitet. Mit Hilfe der Craniosacral Therapie gehen wir auf die Suche nach den Grundproblematiken und Ursachen für Ihre Symptome und versuchen, damit eine dauerhafte Besserung bzw. Veränderung Ihrer Situation zu erreichen. Die Therapie kräftigt die allgemeine körperliche Funktionsfähigkeit und die Wahrnehmung des eigenen Körpers. Durch die Spannungslösung fördert sie die Selbstheilung.

Anders als in der Osteopathie – aus welcher sich die Craniosacral Therapie ursprünglich entwickelt hat - ist die Behandlung zurückhaltender und ruhiger. Die Craniosacral Therapie lässt dem Menschen dadurch viel Raum, damit sich etwas verändern kann. Durch die tiefe Ruhe, welche entsteht, kommen Sie mit dem zugrunde liegenden Problem in Kontakt. Sie erhalten quasi das Angebot, dass sich etwas verändern darf, aber nicht muss. Wer eine invasive Therapie erwartet, ist hier nicht am richtigen Ort...

Anwendungsmöglichkeiten:
Durch ihren Einfluss auf den ganzen Körper und verschiedene Systeme, insbesondere Gehirn und Rückenmark, kann Craniosacral Therapie bei sehr vielen körperlichen wie auch psychischen Problemen eingesetzt werden – vom Neugeborenen über Kinder bis zum älteren Menschen. Häufige Indikationen sind: Chronische Schmerzzustände, Schleuder- oder andere Traumata, Schlafprobleme, stress- oder spannungsbedingte Störungen, Depressionen, Burnout-Syndrom, Konzentrationsstörungen und Hyperaktivität, um nur einige zu nennen.

Verband:
Durch meine qualifizierte, vollständig abgeschlossene Ausbildung in Craniosacral Therapie ist es mir möglich, Mitglied im Schweizerischen Berufsverband Cranio Suisse® zu sein. www.craniosuisse.ch